Foto: Matthias Treiber

Pfarrer Matthias Treibers Gedanken in Zeiten der Corona-Krise - 27

Anzahl der Spalten: 1
ID der Kontakt-Kategorie: 1
Unterseiten Modul: 0

Eine nette Überraschung hat mich nach meinem Pfingsturlaub am Zaun unseres Kindergartens nebenan erwartet: Gummistiefel als kleine Blumenkübel.

Ein Zaun, an dem etwas wächst. Bunte Vielfalt am braunen Allerlei. Es macht jetzt richtig Spaß, das Fahrrad den Berg hoch zu schieben. Gegen das Hochfahren protestiert nämlich inzwischen mein Herz. Zu steil der Berg, sagt es, zu alt ich, denke ich Oben ist dann alles jung und frisch. Und wenn die Kinder nicht gerade im Garten toben, dann erinnern die kleinen, blühenden Stiefel daran, dass man sich nur umschauen muss, wenn man richtiges Leben sehen will. Es gibt keinen Grund, missmutig vor sich hinzudämmern. „Die Kinder sind unsere Zukunft“ sagen manche. Nein, sage ich. Die Kinder sind die Gegenwart, die uns an die Zukunft erinnert, eine Zukunft für alt und jung - und die morgen schon stattfindet, wenn die Kinder draußen spielen.

Gott behüte uns und unsere Zukunft!

Herzliche Grüße von Matthias Treiber

Das Video mit Pfarrer Treiber finden Sie hier.

Weitere Gedanken von Pfarrer Treiber finden Sie hier