Bild: Aufbaugilde

Beschäftigung im Mittelpunkt

Anzahl der Spalten: 2
ID der Kontakt-Kategorie: 209
Unterseiten Modul: 0

Die SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Dorothea Kliche-Behnke und Florian Wahl besuchten die Aufbaugilde, um aktuelle Arbeitsmarktthemen zu besprechen.

Gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern der Aufbaugilde Heilbronn, Hannes Finkbeiner und Gerald Bürkert, dem Leiter des Bildungsparks, Rainer Hinderer, der Referentin Arbeitslosenhilfe beim Diakonischen Werk Württemberg, Nicole Pitteroff und Tanja Herbrik vom Fachverband Arbeitslosenhilfe, sowie Jörg Kiefer, dem neuen Leiter des Secondhand-Kaufhauses der Aufbaugilde, warfen die beiden Landespolitiker einen Blick hinter die „Kulissen“ und informierten sich über die Arbeit der Beschäftigten und die verschiedenen Qualifizierungsmöglichkeiten bei der Aufbaugilde und im Bildungspark Heilbronn-Franken.

„Die Aufbaugilde in Heilbronn ist ein Musterbeispiel eines innovativen und vielfältigen Beschäftigungsträgers. Dort werden Menschen, die Unterstützungsbedarf auf dem Arbeitsmarkt haben mit unterschiedlichen Angeboten begleitet und qualifiziert,“ so Florian Wahl.

Als Beschäftigungsprojekt der Aufbaugilde hat das Secondhand-Kaufhaus seit bald 40 Jahren zum Ziel, langzeitarbeitslosen Menschen den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden sich bei der Aufbaugilde in einer zeitlich befristeten Beschäftigung und werden zugleich qualifiziert. Dies schafft Perspektiven und macht sinnvolle Beschäftigung möglich. Gleichzeitig schonen Einkäufe im Secondhand-Kaufhaus die Umwelt. Jeder Kauf und jede Weiterverwendung der im Secondhand-Kaufhaus angebotenen Waren spart wertvolle Ressourcen ein. Käuferinnen und Käufer entlasten so nachweislich die Umwelt, genauso wie die Spenderinnen und Spender.

„Das Second-Hand-Kaufhaus ist ein wichtiger sozialer Ort sowohl für die Menschen, die in diesem Projekt arbeiten können, als auch für die Kundschaft, die dort preiswerte Waren findet. Das Kaufhaus ist ein Beitrag gegen die Wegwerfgesellschaft und für den sozialen Zusammenhalt“, sagte Dr. Dorothea Kliche-Behnke.

„Besonders gefreut hat es uns, unseren früheren Kollegen Rainer Hinderer zu treffen. Der Arbeitsmarkt- und Sozialexperte leitet mittlerweile den Bildungspark Heilbronn-Franken der Aufbaugilde. Im Bildungspark gibt es unter anderem Angebote in den Bereichen Berufliche Qualifizierung und Integration durch Sprache. Die sehr guten Abschlüsse der Ausbildenden dort zeigen, welch wichtige Bildungsarbeit dort geleistet wird,“ so Dr. Dorothea Kliche-Behnke und Florian Wahl abschließend.

Die Landespolitiker vereinbarten mit den Aufbaugilde-Geschäftsführern Hannes Finkbeiner und Gerald Bürkert, dass sie die Gespräche zu Arbeitsmarktthemen künftig weiter vertiefen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.